Dringend Beauceron Hündin sucht ein Zuhause !!!! (nicht meine Zucht)

 Beauceron Hündin Lilly (nicht kastriert) sucht ein Zuhause.

Lilly kommt aus einer deutschen Züchtstätte (nicht von mir) und lebt von Welpe an auf einem Bauernhof.Sie ist am 19.06.2012 geboren. Lilly hat einige Zeit die Welpenstunde besucht und auch etwas Hundeplatz.  Später wurde Lilly aber nur auf dem Hof gehalten. Dort die letzten Jahre
unterfordert, suchte sie nach Aufgaben. Beauceron typisch waren diese bewachen des Hofes, derohne Zaun offen zwischen den Feldern steht. Spaziergänger, Fahrradfahrer und Jogger waren ihr Highlight. Auch mal die einzige Katze auf dem Hof zu jagen gehörten dazu.  Allein war sie nie viel, aber sie hatte eben auch keine echt Aufgabe, keine Beschäftigung, keine Auslastung oder Kopfarbeit.
Aus Angst das Lilly einmal wirklich beißen könnte lief sie die letzte Zeit nur noch mit Maulkorb. Sie warf hiermit auch mal den ein oder anderen Gassi geh Hund um und macht einen auf stark. Gebissen hat Lilly aber noch nie.
Wir sind mit einem Rüden zu Lilly gefahren, nachdem unsere Tierärztin uns um Hilfe gebeten hat. Wir sollten uns Liiy ansehen und uns eine Meinung bilden, zu dem "ach so gefährlich eingeschätzten Beauceronmädel".

Dort angekommen kam sie uns in Absprache mit Besitzer an der Leine und Maulkorb entgegen. Wir stiegen aus ließen sie schnuppern und streichelten sie vorsichtig. In diesen Augen war nichts böses zusehen... vorsichtige etwas zurückhaltend was wir von ihr wollten..
Nun holten wir unseren Rüden Hunter aus dem Auto...zu ihm ging sie ziemlich forsch..um dann doch kurz vor ihm die Bremse ein zu legen. Typisch und anständig hündisch wurde sich vorsichtig begrüßt. Auch hier kein schnappen und keine Aggression zu sehen. Als Hunter dann anfing die Dame zu kontrollieren und am Hinterteil einparkte ging sie rum, um ihm zu erklären was eine Dame dann eben erklären muss, wenn ein Rüde zu aufdringlich wird. 
Die Besitzer von Lilly erschrecken und dachte sie beißt, schätzen die ganz normale Situation völlig falsch ein. 
Wir haben dann eine kleine Rude mit Lilly alleine gemacht. Hunter versuchte nochmals sie an zu spielen. Wir haben dann
den Maulkorb entfernt ..einfach weil in keiner Situation eine böse Hündin zu sehen war. In die Wiese legen mal über all anfassen war für sie seltsam aber auch hier alles ohne Probleme. 

Nach dem Spaziergang sprachen wir mit den Besitzern. Sagten klar das Lilly nicht aggressiv ist sondern als Beauceron hier völlig unterfordert. Auch andere klare Ansagen oder Stopps gab es eben auch nicht ..einfache Regeln und klares "Nein"
fehlten. Lilly ist kein Hund der einfach nur mitläuft. Sie braucht Menschen die sie fordern beschäftigen aber auch Grenzen setzten.
Einfach das typische was ein Beauceron eben braucht. 
Die Familie hat durch den Milchbetrieb nicht diese Zeit Lilly das zu bieten was sie braucht.
So haben sie sich unter Tränen entschlossen, das wir helfen sollen, für Lilly ein gutes und artgerechtes Zuhause zu finden.
Jemand mit Beauceron Erfahrung der diese zu schätzen weiß, aber auch zu nehmen weiß.

Ein paar Bilder haben wir auch gemacht und hoffen nun die richtigen Menschen für Lilly zu finden.




Bei Interesse an der Hündin bitte direkten Kontakt über
„Beauceron suchen ihre Menschen“ bei 
oder
Petra Debusmann E-Mail: debusmannp@live.de